Moskau ‒ eine Metropole für Streunerhunde

Metrohunde

Bereits seit dem 19. Jahrhundert sind sie aktenkundig: die «heimatlosen Hunde» der russischen Metropole. Dabei pflegt der überwiegende Teil der Moskauer Bevölkerung von jeher einen hundefreundlichen Umgang mit den inzwischen etwa 35 000 Streunerhunden. Seit einigen Jahren nutzen nun viele dieser Hunde sogar die Moskauer Metro, regelmässig und ganz gezielt. Text: Barbara Wardeck-Mohr Die Moskauer Streuner gelten als besonders intelligent. Nicht zuletzt wegen der harten Selektion in einer Grossstadt, oft (…)

Die Barrys vom Hospiz ‒ Symbol für Freundschaft zwischen Hund und Mensch

Die Barrys vom Hospiz

Ein schweizerisches Kulturgut im Wandel der Zeit oder wie aus einem fuchsgrossen Bauernhund ein Riese mit gesundheitlichen Einschränkungen wurde. Der Bernhardiner soll an dieser Stelle nicht schlechter dastehen als andere Rassehunde. Doch anhand dieser Rasse wird modellartig dokumentiert, wie Menschen Hunde nach ihrem Bedürfnis gestalten. Barry, unser Nationalhund, hat einiges durchgemacht! Text: Nadja Maurer Barry, Bäri, Alpenhund, grosser St. Bernhardshund, Lawinendoggen, Klosterhunde, Hunde vom St. Berhardsberg… Die Engländer nannten sie (…)

Barry unser National-Hund – Er starb vor 200 Jahren, der Mythos lebt weiter

Der Zauber von Barrys Heldengeschichten ist legendär. Die ganze Welt kennt sie und will Barry auf ihren Reisen durch die Schweiz auch sehen. Eine Alpenwelt ist ohne Barry kaum vorstellbar. Der Mythos von Gefahr, Abenteuer, Rettung, Unglaublichem ist noch immer lebendig. Der «aus dem Bauernstand» erhobene Held rennt noch heute mit der Rega um die Wette, zumindest lässt die Werbung nichts aus, was einen Hund zum Helden macht. Text: Nadja (…)

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 29

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 29

Michael und Sybille Fleischmann sind seit Juni 2010 unterwegs, um per Fahrrad ferne Länder zu bereisen. Ihr Ziel: Einmal um die Welt! Mit ihrem Rhodesian Ridgeback-Rüden Gomolf und der Mischlingshündin Diu sind sie von Deutschland bis nach Kambodscha gekommen, doch dort wartet die Tragödie: Gomolf stirbt an einer schweren Krankheit. Nun geht es weiter nach Vietnam – wie ist es, mit nur einem Hund zu reisen? Text und Fotos: S. (…)

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 28

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 28

Michael und Sybille Fleischmann sind seit Juni 2010 unterwegs, um per Fahrrad ferne Länder zu bereisen. Ihr Ziel: Einmal um die Welt! Mit ihrem Rhodesian Ridgeback-Rüden Gomolf und der Mischlingshündin Diu sind sie schon von Deutschland bis nach Kambodscha gekommen – nichts ahnend, dass dort ein schwerer Schicksalsschlag auf sie warten würde. Bei der Weiterreise Richtung Vietnam sind sie nur noch zu dritt. Text und Fotos: S. und M. Fleischmann (…)

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 27

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 26

Michael und Sybille Fleischmann sind seit Juni 2010 unterwegs, um per Fahrrad ferne Länder zu bereisen. Ihr Ziel: Einmal um die Welt! Mit dabei: Rhodesian Ridgeback-Rüde Gomolf und Mischlingshündin Diu. Exklusiv für das Schweizer Hunde Magazin berichten sie von ihren Erlebnissen. Lesen Sie heute, warum sie sich in Kambodscha wie eine Zirkusattraktion fühlen und wie es kommt, dass die Hunde weitaus besser satt werden als ihre beiden Besitzer. Text und (…)

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 26

Michael und Sybille Fleischmann sind seit Juni 2010 unterwegs, um per Fahrrad ferne Länder zu bereisen. Ihr Ziel: Einmal um die Welt! Mit dabei: Rhodesian Ridgeback-Rüde Gomolf und Mischlingshündin Diu. Exklusiv für das Schweizer Hunde Magazin berichten sie von ihren Erlebnissen. Heute erreichen sie endlich ihr langersehntes, erstes grosses Ziel der Tour: Sihanoukville, einen Ferienort an Kambodschas Küste. Text und Fotos: S. und M. Fleischmann «Nur noch dieser Berg, dann (…)

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 25

Radreise - Teil 25

Michael und Sybille Fleischmann sind seit Juni 2010 unterwegs, um per Fahrrad ferne Länder zu bereisen. Ihr Ziel: Einmal um die Welt! Mit dabei: Rhodesian Ridgeback-Rüde Gomolf und Mischlingshündin Diu. Exklusiv für das Schweizer Hunde Magazin berichten sie von ihren Erlebnissen. Heute erreichen sie Kambodscha und damit das fünfzehnte Land auf ihrer Liste, doch die Einreise war nur mit geföhnten Pässen möglich. Text und Fotos: S. und M. Fleischmann «Da (…)

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 24

Mit dem Velo und Hunden um die Welt, Teil 24

Michael und Sybille Fleischmann sind seit Juni 2010 unterwegs, um per Fahrrad ferne Länder zu bereisen. Ihr Ziel: Einmal um die Welt! Mit dabei: Rhodesian Ridgeback-Rüde Gomolf und Mischlingshündin Diu. Exklusiv für das Schweizer Hunde Magazin berichten sie von ihren Erlebnissen. Heute erreichen sie Kambodscha und damit das fünfzehnte Land auf ihrer Liste, doch die Einreise war nur mit geföhnten Pässen möglich. Text und Fotos: S. und M. Fleischmann Ungläubig (…)

Theratrailing – Das Trailen als Eisbrecher Teil 3/3

Theratrailing

Es war Liebe auf den ersten Blick. Als Daniela Stange Romeo zum ersten Mal sah, wusste sie sofort, dass sie diesem tollen Hund die Chance auf ein unbeschwertes und glückliches Leben geben wollte. Tierheim- oder Strassenhunde wie Romeo, die ein Leben ohne einen «eigenen» Menschen kennen gelernt haben, sind in der Regel überaus dankbar, wenn sie ihren Lebensplatz gefunden haben. Zu Beginn ist es vor allem wichtig, den Hund zu (…)

Theratrailing – Das Trailen als Eisbrecher Teil 2/3

Aufgrund seiner Vorgeschichte mangelt es Romeo an Selbstbewusstsein und Vertrauen zu Menschen. Er fühlt sich nur in gewohnter Umgebung einigermassen sicher, vor allem Fremden schreckt er zurück. Es fällt ihm schwer, sich einem Menschen zu öffnen. Unsicherheit und damit verbundener Stress bestimmen seinen Alltag. Um Romeo ein wenig Lebensqualität zu ermöglichen und eingefahrene Verhaltensmuster nach Möglichkeit aufzubrechen, beginnt Rovena Langkau mit ihm zu trailen. Das TheraTrailen soll den verunsicherten Hund (…)

Theratrailing – Das Trailen als Eisbrecher Teil 1/3

Grosse Unsicherheit und Angst vor allem Fremden bestimmen sein Leben. Romeo, ein hübscher Jagdhundmischling aus Griechenland, kommt über eine Tierschutzorganisation nach Deutschland. Innerhalb von zwei Monaten wird er zwei Mal vermittelt, doch die neuen Besitzer können mit seinen Ängsten und Unsicherheiten nicht umgehen und bringen ihn zurück. Rovena Langkau, Mitbegründerin und Ausbildungsleiterin beim K-9 Suchhundezentrum (D) beginnt mit ihm zu trailen und erzielt sehr schnell erstaunliche Erfolge. Das Trailen wirkt (…)